Maschinelle Verblisterung im Einmalbeutel in unserem eigenen Reinraumlabor

Einfach

Beim maschinellen Verblistern werden Tabletten vollautomatisch aus Vorratsbehältern in kleine Einmalbeutel eingeschweißt. Diese hängen in einer Endlosreihe als sogenannter Blisterschlauch aneinander. Die fertigen Blisterschläuche werden aufgerollt und in Transportboxen ausgeliefert. Jede recyclingfähige Blistertüte verfügt über einen glatten Rand und eine perforierte Seite. An der perforierten Seite lässt sich die Blistertüte leicht und ohne Kraftaufwand öffnen.

Schnell

Unser kompetentes und qualifiziertes Team legt Wert auf eine vertrauensvolle Kommunikation mit Patienten, Angehörigen, Pflegeeinrichtungen und Ärzten. Durch die ortsnahe Versorgung garantieren wir schnelle Reaktionszeiten zur Lösung von Problemen.

REAKTIONSZEIT
IN NOTFÄLLEN
1/2 – 2 STUNDEN

Ihre Vorteile für….

  • Zeit- und Kostenersparnis, keine zeitaufwendige Medikationsstellung durch das Pflegepersonal
  • Erhöhte Patienten-Compliance, höhere Patientensicherheit
  • Beliebig viele, therapiegerechte Einnahmezeitpunkte
  • Größtmögliche Arzneimittelsicherheit durch detaillierte Einnahmeinformation
  • Reduktion der Vorratsbestände, aufwändige Verfallskontrolle entfällt
  • Rezeptmanagement erfolgt über die Apotheke
  • Arzneimittelkompetenz verbleibt bei den Pflegenden
  • Medikationsänderungen werden in kürzester Zeit durch die Apotheke durchgeführt
  • Einhaltung höchster Hygienestandards durch Verblisterung im Reinraum
  • Der Bewohner/Patient erfährt durch detaillierte Beschriftung der Tütchen genau, was er bekommt
  • Aktivierende Pflege durch Mitnahme der Tütchen möglich
  • Maximale Sicherheit für alle Beteiligten
  • Sie stehen dem Projekt positiv gegenüber, da Sicherheit und Übersichtlichkeit bei der Vergabe erhöht werden. Die Verblisterung befindet sich schon im MDK-Prüfkatalog (Punkt 15.3). Jede Medikation wird auf Wechselwirkungen überprüft, Einnahmehinweise und Empfehlungen für die Pflege (Teilen, Mörsern) werden auf die Tütchen geschrieben.
  • Patientensicherheit durch qualitative und nachvollziehbare Medikamentenstellung
  • Einsparpotential bei zukünftiger Abrechnung auf Einzeltablettenbasis
  • Vermeidung von Arzneimittelverwurf
  • Vermeidung von Doppelverordnung
  • Hohe Therapiesicherheit
  • Therapieoptimierung durch Einnahmehinweise und verbesserte Compliance

Servicestark für Sie

  • Überprüfung der verordneten Medikamente auf Neben- und Wechselwirkungen
  • Umfangreiche Erfahrung in der Erstellung individueller Lieferkonzepte
  • Rezeptmanagement: Reichweitenberechnung der Dauermedikation und „Nachbestell-Liste“ für den Arzt
  • Bewohnerbezogene Dokumentation der verordneten Arzneimittel
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen für Pflegedienstmitarbeiter, Ärzte, Bewohner und Angehörige
  • Einweisung und Schulung der Pflegedienstmitarbeiter durch Fachpersonal
  • Ortsnahe Versorgung
  • Abrechnung auch direkt mit den Bewohnern oder Angehörigen möglich
  • Bereitstellung aktueller Gebrauchsinformationen
  • Großes, apothekeneigenes Reinraumlabor mit Blisterautomaten und Foto-Kontrollsystem
  • Verantwortungsvolles und erfahrenes, pharmazeutisches Personal
  • Stationsbegehungen
  • 24-Stunden-Notfallhotline